Wir bilden aus.

Als Handwerksbetrieb mit langer Tradition bilden wir selbstverständlich junge Menschen in drei Handwerksberufen aus. Wir sind ein anerkannter Ausbildungsbetrieb der Handwerkskammer Schwaben.

Warum einen Handwerksberuf erlernen?

Handwerksberufe haben nicht nur Tradition sondern auch Zukunft. Denn mit modernen Technologien und der steigenden Nachfrage nach nachhaltigen Materialien und Konzepten, ist auch das Baugewerbe im Wandel und braucht junge Fachkräfte mit guter Ausbildung und frischen Ideen. Im Baugewerbe bieten sich abwechslungsreiche Tätigkeiten, bei denen Teamwork und genaues Arbeiten gefragt sind.

Warum bei VILGIS lernen? - Welche Ausbildungsberufe gibt es?

Das bieten wir unseren Auszubildenden

  • Hohe Übernahmechancen
  • Krisensicherer Arbeitsplatz
  • Weiterbildungsmöglichkeiten (z.B. zum Vorarbeiter)
  • Arbeitskleidung
  • Persönliche Werkzeugkiste (Erstausstattung für Maurer und Zimmerer)
  • Ausbildungsvergütung nach Tarifvertrag
  • 30 Urlaubstage
  • Zusätzliches Urlaubsgeld
  • Freiwillige soziale Leistungen (VWL)
  • Fahrtkosten für Schulbesuche
  • Sympathische Arbeitskollegen und gutes Arbeitsklima
  • Baustellen in der näheren Umgebung (kurze Arbeitswege)
Maurer
Schalung und Bewehrung müssen für das Betonieren vorbereitet werden.

Ausbildung zum Maurer (m/w/d):

Als Maurer bist Du von Anfang an dabei, wenn ein Bauvorhaben umgesetzt wird. Du hilfst, die Baustelle einzurichten und die Maschinen und Materialien vorzubereiten. Als Maurer erstellst Du Schalungen und betonierst Böden und Decken. Und natürlich errichtest Du Mauern. Auch das Verputzen von Mauern gehört dazu.

Teamwork ist auf jeder Baustelle genauso wichtig, wie handwerkliches Können. Du arbeitest zusammen mit den Zimmerern und Architekten. In einem Unternehmen wie unserem gehört dazu auch, den anderen Gewerken bei Bedarf zu helfen. Dadurch lernt man natürlich auch viel mehr. Man hat ständig neue Aufgaben, wechselnde Baustellen und arbeitet meist im Freien.

Weiterlesen ...

Bauzeichner
Erstellen einer Bauzeichnung

Ausbildung zum Bauzeichner (m/w/d):

Als Bauzeichener bringt man die Ideen der Architekten und Berechnungen der Bauingenieuren zusammen zu einem Bauplan. Dabei sind Gewissenhaftigkeit und Genauigkeit gefragt, denn dies ist eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe. Pläne von Gebäuden oder Konstruktionsteilen müssen sehr genau sein. Heutzutage werden solche Pläne meist computergestützt erstellt, so dass das Arbeiten mit CAD-Programmen ein ganz wichtiger Teil der Aufgaben des Bauzeichners ist. Die Arbeit findet also viel im Büro statt, aber auch auf der Baustelle, wo man gut mit den Handwerkern zusammenarbeiten muss, aber auch die Materialien und Maschinen gut kennen muss, mit denen gearbeitet wird.

Weiterlesen ...

Zimmerer
Wer gerne mit Holz arbeitet, ist hier genau richtig.

Ausbildung zum Zimmerer (m/w/d):

ZimmererIn ist ein moderner Beruf mit langer Tradition. Du stellst Holzkonstruktionen und Holzbauten aller Art her und renovierst historische Holzbauten. Du bist bei jedem Bauprojekt von Anfang an dabei und wählst Hölzer aus und bereitest diese für das Bauvorhaben vor. Dazu gehören Aufgaben, wie das Abbinden und Hobeln ebenso wie das richtige Lagern der Hölzer. Auch die Baustelle muss vorbereitet und Gerüste sowie Absperrrungen müssen aufgestellt werden.

Als ZimmererIn musst Du komplizierte Bauplänen verstehen und Dir räumlich vorstellen können. Die Arbeit am Computer und an CNC-gesteuerten Abbundmaschinen für die Fertigung der Bauteile gehört heutzutage genauso zum Arbeitsalltag wie die Arbeit im Freien.

Weiterlesen ...

Sie sind hier: